24.12.2019

West Side Story in Mörbisch

New York liegt im Sommer 2020 am Neusiedler See: Mit dem Welterfolg „West Side Story“ ist einer der ganz großen Musical-Klassiker erstmals auf der Seebühne Mörbisch zu erleben.

Die packende Handlung über zwei rivalisierende Gangs im New York der 1950er Jahre und eine große „Romeo und Julia“-Liebesgeschichte, die sich zwischen Tony und Maria entspinnt, hat seit ihrer Uraufführung 1957 ein Millionenpublikum in ihren Bann gezogen. Und das zurecht: Leonard Bernsteins fantastische Musik und die vielen großartigen Songs („Maria“, „Tonight“, „Somewhere“, „I feel pretty“ oder „Mambo“) werden auch das Mörbisch-Publikum elektrisieren und im Sturm erobern.

Mit Werner Sobotka wurde ein erfahrener Musicalregisseur gewonnen. Gesungen wird auf Englisch, die Dialoge sind in deutscher Sprache und werden von einem jungen Ensemble auf die Seebühne gebracht. Das Bühnenbild wird von Walter Vogelweider entworfen, der zuletzt mit „Das Land des Lächelns“ großen Erfolg in Mörbisch hatte.

Der Vorverkauf ist äußerst vielversprechend angelaufen: man liegt schon jetzt knapp 8.000 Karten gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die West Side Story stand bereits seit längerem auf dem Wunschzettel der Seefestspiele Mörbisch. Nicht nur, weil die Uraufführung am 26. September 1957 stattfand, also genau in jenem Jahr, als die Seefestspiele Mörbisch gegründet wurden. „Vielmehr deshalb, weil wir überzeugt sind, mit diesem Stück vermehrt junges Publikum nach Mörbisch zu holen“, so Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und Peter Edelmann, Künstlerischer Direktor der Seefestspiele.

Der Inhalt des Musicals

„West Side Story“ erzählt von zwei verfeindeten Teenagerbanden im New York der 1950er-Jahre, den Sharks und den Jets. In dieser Atmosphäre von Konkurrenz und Feindseligkeit verlieben sich Tony und Maria ineinander, er Gründungsmitglied der weißen Jets, sie Schwester des puertoricanischen Sharks-Anführers. Wie in „Romeo und Julia“ nehmen die Gangs keinerlei Rücksicht auf die Gefühle der beiden und versuchen, im tänzerischen Kampf diese Liebe zu verhindern. Als ein Streit eskaliert, bleiben schließlich drei Burschen tot zurück, darunter Tony. Marias berührende Anklage des Hasses der Banden, der alles zerstört hat, zählt zu den herzerweichendsten Szenen der Musicalgeschichte.

Die Seefestspiele Mörbisch 2020 finden von 9. Juli bis 22. August statt. Karten sind ab sofort im Büro der Seefestspiele Mörbisch (T: 02682/66210, E: tickets(at)seefestspiele.at) sowie im Online-Shop (www.seefestspiele.at) erhältlich.
 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten