06.05.2019

"Wichtig für die Wertschöpfung im Land"

Tourissimus-Gewinner im Interview. Grundstein für die Karriere oder freier Weg in die Führungsebene? Die Auszeichnung hat den Gewinnern einen ordentlichen Schub nach vorne versetzt. Teil 1: Jeanine Bretti-Rainalter

Drei Fragen an: Jeanine Bretti-Rainalter, Gewinnerin TUI Nachhaltigkeit

Den Tourissimus in der Tasche, wie geht’s nun weiter im Tourismus? Welche nächsten beruflichen Schritte stehen an? 

Bretti-Rainalter: Mein beruflicher Weg führt mich ab Mai in die Schweiz, wo ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin an einer Hochschule tätig sein werde. Mit der Auszeichnung zum Tourissimus habe ich bereits den Grundstein für eine erfolgreiche akademische Karriere gelegt.

Was ist die Kernaussage Ihrer Arbeit und was hat Sie bei der Recherche überrascht? 

Die Kernaussage meiner Arbeit ist, dass Familienunternehmen sehrwohl einen Wettbewerbsvorteil durch nachhaltiges Wirtschaften – sowohl im ökologischen aber auch im sozialen Aspekt – haben. Mich hat dabei überrascht, wie sehr sich die Firmen bereits um das Wohl ihrer Mitarbeiter und die Gemeinde, in der sie arbeiten, kümmern.

Warum ist der Tourismus für Sie so spannend? 

Als Tirolerin wächst man schon mit dem Tourismus auf und erkennt als Erwachsene, wie wichtig, der Tourismus für die Wertschöpfung in unserem Land ist. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass die Natur intakt bleibt und die Mitarbeitenden motiviert sind, um für die Gäste nachhaltig ein tolles Urlaubserlebnis zu garantieren.

Newsletter bestellen

Mediadaten