08.08.2019

Wiener Aida-Café auf Expo in Dubai

Mit dem Zuschlag für die Wiener Traditions-Café-Konditorei „Aida“ als Gastronomie-Partner für die Expo 2020 in Dubai will Österreich mit dem internationalen Publikum in Dialog treten und Kaffee- sowie Mehlspeisgenuss zelebrieren. In klassischem Rosa natürlich.

„Gastfreundschaft und Herzlichkeit, damit wird Österreich assoziiert, und das klassische Kaffeehaus-Konzept spiegelt dieses Lebensgefühl perfekt wider. Bei der Expo ergreifen wir die Chance, darüber hinaus auch neue Facetten des Österreich-Bildes zu zeigen, mit richtungsweisenden Innovationen für die Welt von morgen“, erläutert Regierungskommissärin Beatrix Karl die Entscheidung, den Kaffeehausauftritt gemeinsam mit der Wiener Traditionskonditorei Aida zu gestalten. Neben Klassikern wie Melange und Verlängerter werden Cremeschnitten, Topfengolatschen und viele weitere süße Verführungen, aber auch Speisen der Wiener Küche geboten.

1913 gegründet und immer familiengeführt 

Die familiengeführte Traditions-Café-Konditorei gehört seit 1913 zum Erscheinungsbild Wiens und erfreut seither Wienerinnen und Wiener gleichermaßen wie Gäste aus aller Welt mit handgefertigten Konditorwaren, österreichischen Kaffeekompositionen, Eiscreme und Wiener Speisen. Letzteres eine Besonderheit der Kochkunst; gibt es doch nur eine nach einer Stadt benannte Küche weltweit.

All dies umfasst auch das Produktportfolio für die gastronomische Betreuung der Besucher des österreichischen Pavillons im Rahmen der EXPO 2020 in Dubai.

„Für unseren Familienbetrieb stellt es eine besondere Ehre dar, Österreich gastronomisch auf der Expo 2020 in Dubai repräsentieren zu dürfen“, freut sich Dominik Prousek, Juniorchef und Repräsentant der vierten Eigentümer-Generation von Aida. „Wir tragen ein Stück Wiener und österreichische Kaffeehauskultur und Lebensart in die Welt hinaus. Wo ginge dies besser als im Zuge dieser Weltausstellung.

Newsletter bestellen

Mediadaten