28.06.2021

Willys Gastro-Wochenrückblick: Deltaflieger

Über Abstandsregeln, abgeleckte Gesichter, Hemmungsbarrieren und völlige Überraschungen.

Wenn also am kommenden Donnerstag, also dem ersten Tag des heurigen Julis, die Abstandsregel in den Lokalen genau so der Vergangenheit anheim gehören werden wie die damit verbundenen Kapazitätsbeschränkungen, steht eigentlich der ungefilterten Weitergabe der derzeit in aller Munde befindlichen Delta-Variante des Covid-Virus nichts mehr im Wege. Maskentragepflicht gibts ohnehin schon länger keine mehr – also ran an die neue Gefahr!

Habt Ihr Unbekannten doch endlich wieder den Mut, Euch gegenseitig über die Gesichter zu lecken, Euch anzuniesen und frönt Euren Hustenanfällen. Zögerern könnte der eine oder andere Schluck Alkohol über die Hemmungsbarrieren helfen, wäre doch gelacht, wenn wir nicht spätestens zur fortgeschrittenen Stunde – die verfrühten Sperrstunden wurden ja bekanntlich auch beteits verworfen - einen ziemlich massiven und somit auch nachhaltigen Deltaflieger zusammenbrächten. Ab 22. Juli im übrigen dann völlig anonym, weil an diesem Tag geht auch die Ära der Registrierungspflicht zu Ende.

Und weil ich vorhin gerade den schönen Begriff Deltaflieger ins Spiel gebracht habe, diese stehen uns jetzt aufgrund der nun wieder voll einsetzenden Reisetätigkeit mittels Billig- und aber auch anderen Charterflügen ebenfalls unumgänglich bevor. Dicht gedrängt sitzend, keine Masken und im Urlaubsort dann dasselbe nur mit Alkohol. Wird also eine feine Sache werden, wenn wir dann im Herbst auf einen Sommer unter der Knute der Deltaflieger zurückblicken und alle wieder völlig überrascht die Hände zusammenschlagen werden ob der wieder zuhauf aufgetretenen Neuinfektionen. Impfung hin oder her.

redaktion(at)hotelundtouristik.at
 

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten