04.05.2021

Winterhalter setzt auf Lösungen für Mehrweg

Eigene Spülkörbe für Flaschen, Karaffen, Trinkbecher und wiederverwendbare To-go-Behältnisse sollen den Mehrweg-Kreislauf fördern und so die Umwelt entlasten.

Mehrwegbecher hygienisch sauber zu spülen, klingt einfacher als es ist. Bisher stellte das Spülen von Kunststoffbechern ein Problem aufgrund des geringeren Materialgewichts im Gegensatz zu Porzellan oder Glas dar. Plastikbecher oder -tassen kippten um, liefen mit Wasser voll und trockneten schlecht. Winterhalter hat dafür eine clevere Lösung entwickelt.

Kleinere Einsätze für unterschiedliche Spülkörbe sorgen für Flexibilität. Gerade, wenn nur einige Becher oder auch die Deckel gespült werden sollen. Durchdacht und komfortabel ist die Handhabung: beim Einschieben des Korbes werden die Becher automatisch durch einen Bügel fixiert und der Korb wird verriegelt. Damit werden auch bei hohem Wasserdruck die Becher vor dem Umkippen geschützt und können sich nicht mit Wasser füllen.

Die Trocknung ist eines der Hauptprobleme beim Spülen von Kunststoffbechern. In Kombination mit einer speziell entwickelten Spülchemie hat Winterhalter es geschafft, die Restfeuchtigkeit auf ein Minimum zu reduzieren, sodass die Becher nach dem Spülen ohne Bedenken ineinander gestapelt und aufbewahrt werden können. Das Becherspülsystem garantiert sauber gespülte Becher in unter zwei Minuten.

Auch Flaschen und Karaffen sind eine Herausforderung

Ähnlich funktioniert auch das neue Flaschenspülsystem von Winterhalter. Über spezielle Düsen wird das Wasser direkt in die Flasche eingespritzt. Das sorgt für absolute Hygienesicherheit. Der Korb wurde mit eigens dafür entwickelten Flaschenspüldüsen ausgerüstet, die das Innere von acht Flaschen in unter einer Minute reinigen. Das System ist geeignet für Flaschen mit bis zu 100 mm Durchmesser. Um vom normalen Spülbetrieb in den „Flaschenmodus“ zu wechseln, wird mit einem Handgriff das untere Spülfeld entnommen und der Flaschenkorbadapter eingesetzt. Alle Spülmaschinen der UC-Serie können jederzeit mit dem Flaschenkorb nachgerüstet werden.

Pandemie läutete Nachdenkprozess ein

„Gerade die letzten Monate haben unserer Branche innovativen Mehrweg-Konzepten Vorschub geleistet. Und nachhaltige Mehrwegsysteme brauchen auch eine funktionierende Spüllösung: einfach im Handling, absolut hygienesicher und mit erstklassigem Spülergebnis“, erklärt Johann Freigassner, Geschäftsführer Winterhalter Österreich. „Daher setzen wir beim Becherspülen auf ein ganzheitliches System: Körbe, Spülchemie und Maschineneinstellungen, wie Temperatur, Spüldauer und Wasserdruck, sind exakt auf das Spülen und die Trocknung von Kunststoff abgestimmt. Außerdem sind die Mehrweglösungen für alle Maschinengrößen erhältlich und eine Nachrüstung ist jederzeit problemlos möglich.“

Mehr unter: www.winterhalter.at

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten