14.05.2021

Wo bleiben die Testkits für Hotels?

Sicher ist, dass kein Gast in Österreichs Hotels ungetestet bleibt, betont man bei der Hoteliervereinigung (ÖHV). Unsicherheit herrscht in den Hotels, dass alles so abläuft wie angekündigt.

Die ÖHV berichtet von beunruhigten Anrufen und E-Mails aus den Ferienregionen. Viele seien skeptisch, dass sich alles so ausgeht wie geplant. „Die Zeit für die Zustellung der Tests ist knapp, Teststraßen werden geschlossen oder sind weit entfernt, die Kapazitäten oft schon durch Einheimische ausgelastet. Gäste durchs Land schicken und dann Schlange stehen lassen kann nicht die Lösung sein“, fasst ÖHV-Generalsekretär Markus Gratzer die Sorgen in der Branche zusammen. In den Betrieben werden schon Provisorien vorbereitet.

Alle Bundesländer bereiten aktuell auch Lösungen für Selbsttest für zu Hause vor, damit wird es mit 19. Mai wohl neun unterschiedliche Lösungen in Österreich geben: „Das ist wirklich kaum nachvollziehbar und zeigt wieder die mangelnde Abstimmungs- und Digitalisierungskompetenz in der Verwaltung“, pocht Gratzer auf österreichweit einheitliche Regelungen. Zwar hoffen viele darauf, dass alles rechtzeitig aufgeht wie geplant, „doch Hoffnung ist keine Lösung“. Anstatt Teststraßen zu schließen, sollten neue geöffnet werden, drängt Gratzer abermals auf die bessere Einbindung von Praktikern.

(Red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Partner

Mediadaten