15.02.2022

Zwettler will nüchtern wachsen und bringt „Johann“

Die Privatbrauerei Zwettl erweitert ihr bestehendes Angebot an alkoholfreien Getränken mit „Johann“, einem gespritzten Johannisbeersaft in der klassischen NRW-Flasche.

Der fruchtige Durstlöscher wird aus schwarzen Johannisbeeren hergestellt, enthält nur natürliche Inhaltsstoffe und ist von Natur aus vegan. Der direkt gepresste Johannisbeersaft wird mit glasklarem Wasser aus eigenen Brauereiquellen gespritzt, mit Kohlensäure versetzt und verzichtet auf alles, „was künstlich ist.“

„Johann“ erweitert das bestehende alkoholfreie Sortiment, das mit „Korl“, „Mitzi“ und „Schurli“ bereits gut bestückt ist. „Das Interesse der Konsumenten an alkoholfreien Durstlöschern aus der Region ist groß“, wissen Robert Kamleitner und Josef Kitzler, Verkaufsleiter Gastronomie und Handel. Im Vorjahr wurden mehr als 825.000 Flaschen der alkoholfreien Spezialitäten abgesetzt. „Wir können nicht nur Bier - wir können auch Erfrischungsgetränke – und wie! Mit „Johann“ im Sortiment wollen wir die Million Flaschen knacken“, so das erklärte Absatzziel der beiden Getränkeexperten.

Das neue - ebenfalls in der blauen Zwettler-Bierkiste erhältliche - Erfrischungsgetränk wird in umweltfreundliche Glas-Mehrwegflaschen abgefüllt und ist im regionalen Lebensmittelhandel, bei zahlreichen Getränke-Großhändlern sowie im Zwettler Biershop erhältlich. Benefit: Konsumenten können die Pfandflaschen „wie gewohnt“ in der Zwettler Bierkiste in den Supermärkten zurückgeben.

(red)

Branchen-News, die Sie wirklich brauchen!

Mediadaten